März 21, 2023

Technik für Oma & Opa: Digitaler Kontakt statt Einsamkeit!

Wenn Senioren den Kontakt zu ihren Liebsten aufrechterhalten möchten, kann die digitale Kommunikation eine große Hilfe sein. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie älteren Menschen dabei helfen, die richtige Technik zu wählen, Apps zu nutzen und sich im digitalen Zeitalter zurechtzufinden.

Warum digitalen Kontakt pflegen?

Herausforderungen während der Corona-Pandemie

Gerade in Zeiten einer Pandemie ist es für viele Menschen schwierig, den Kontakt zu älteren Familienmitgliedern aufrecht zu erhalten. Einschränkungen und Schutzmaßnahmen erschweren oft persönliche Begegnungen. Aber auch unabhängig von der aktuellen Situation können berufliche oder private Veränderungen den regelmäßigen Besuch der Angehörigen erschweren.

Familiäre Bindungen trotz räumlicher Distanz

Als Vermittlungsagentur für Betreuungskräfte aus dem Ausland weiß unser Team, wie wichtig es für Senioren ist, mit ihrer Familie in Kontakt zu bleiben. Eine Betreuungskraft ist ein wichtiger Baustein, um Einsamkeit und Depressionen im Alter vorzubeugen - aber sie kann die emotionale Bindung zur eigenen Familie nur schwer ersetzen.

Bedeutung der emotionalen Bindung für Senioren

Dank Videochat können ältere Menschen mit ihren Angehörigen über Ängste, Probleme und schöne Erlebnisse sprechen. So bleibt die Bindung erhalten und sie fühlen sich nicht allein gelassen. Allerdings kann die Bedienung neuer technischer Geräte für Senioren eine Herausforderung darstellen.

Vorteile digitaler Kontakte für Senioren

Soziale Isolation vermeiden

Mehrere Studien haben gezeigt, dass soziale Isolation bei Senioren zu negativem Gesundheitsverhalten wie Alkoholkonsum, Rauchen, Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung führen kann. Daher ist es wichtig, ihnen die Vorteile der digitalen Kommunikation aufzuzeigen und sie bei der Nutzung der Technologie zu unterstützen.

Positive Gesundheitsgewohnheiten fördern

Digitale Kontakte können Senioren ermutigen, sich mehr zu bewegen, gesünder zu ernähren und sozial aktiver zu sein. Damit tragen sie zu einer besseren Lebensqualität bei und fördern das Wohlbefinden.

Das richtige Handy oder Tablet finden

Vorteile von Tablets gegenüber Mobiltelefonen

Tablets sind für ältere Menschen oft besser geeignet als Handys, da sie einen größeren Bildschirm haben und einfacher zu bedienen sind. Eine zu kleine Tastatur beim Handy kann schnell zu Frustration führen.

Wichtige Funktionen und Aktualisierungen

Bei der Auswahl des Tablets muss es nicht unbedingt das neueste Modell sein. Wichtig ist, dass alle gängigen Funktionen vorhanden sind und Updates automatisch im Hintergrund ablaufen.

Alternativen: Computer und Webcams

Auch Computer können hilfreich sein, allerdings können ältere Modelle ohne integrierte Webcam oder Mikrofon die Einrichtung erschweren. In diesem Fall ist ein einfach zu bedienendes Tablet die bessere Wahl.

ADE 8299
Zertifiziert von DEKRA

Betreuungskräfte von Mecasa

Geduld beim Einrichten des Gerätes

Zeit und Ruhe für den Einrichtungsprozess

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um das technische Gerät gemeinsam mit dem Senior einzurichten. Vermeiden Sie Hektik und Stress, da dies nur zu einer Überforderung führt.

Erleichtern Sie die Bedienung durch Gesichtserkennung

Installieren Sie nach Möglichkeit eine Gesichtserkennung, damit das Tablet oder der Laptop einfach entsperrt werden kann, ohne sich ein Passwort merken zu müssen.

Übersichtlichkeit durch weniger installierte Apps

Löschen Sie alle vorinstallierten Apps vom Homescreen und installieren Sie nur eine Messenger-App und eine App für Videochats. Eine übersichtliche Benutzeroberfläche erleichtert die Bedienung.

Die richtige App für Senioren auswählen

Anforderungen: Einfache Anmeldung und Benutzeroberfläche

Achten Sie darauf, dass die gewählte App eine einfache Anmeldung ermöglicht und eine leicht verständliche Benutzeroberfläche hat.

Empfehlungen für Apple- und Android-Geräte

Bei Apple-Geräten ist FaceTime gut geeignet, da die Anmeldung automatisch erfolgt und iMessage für den Nachrichtenversand genutzt werden kann. Für Android-Geräte ist Telegram eine einfache Option für Nachrichten und Telefonate.

Weitere Apps und ihre Vor- und Nachteile

Andere Apps wie Teams, Zoom, Google Hangouts oder Skype bieten ebenfalls Videochatfunktionen, können aber komplizierter in der Bedienung und Einrichtung sein. Für Android-Geräte sind auch WhatsApp und Signal zu empfehlen.

Tipps für den erfolgreichen Einsatz von Geräten und Apps

Fragen klären und Abläufe wiederholen

Nehmen Sie sich Zeit, um alle Fragen der Seniorin/des Seniors zu beantworten und die Nutzung der App mehrmals durchzusprechen.

Wichtige Schritte notieren

Erstellen Sie für den Senior eine schriftliche Anleitung mit den wichtigsten Schritten, um die Bedienung zu erleichtern.

Erreichbarkeit für weitere Fragen

Versichern Sie dem Senior, dass Sie bei Fragen oder Problemen weiterhin telefonisch oder per SMS erreichbar sind.

Mit Geduld, Verständnis und den richtigen Hilfsmitteln können Senioren den Schritt in die digitale Kommunikation erfolgreich meistern und so trotz räumlicher Distanz den Kontakt zu ihren Angehörigen aufrechterhalten.

FAQs - Häufige gestellte Fragen

Warum ist der digitale Kontakt zu Senioren wichtig?

Wenn Angehörige aus beruflichen oder anderen Gründen weit weg ziehen müssen, ist es umso wichtiger, dass Senioren die moderne Technik nutzen, um mit der Familie in Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen.

Wie kann man Senioren helfen, digital in Kontakt zu bleiben?

Finden Sie ein geeignetes und einfach zu bedienendes Gerät, wählen Sie eine leicht verständliche App und erklären Sie den Seniorinnen und Senioren ohne Zeitdruck, wie die Bedienung funktioniert.