Polnische Pflegekräfte und polnische Haushaltshilfen

Polnische Pflegekräfte ziehen bei unterstützungs­bedürftigen Senioren ein. Sie pflegen, erledigen den Haushalt und begleiten im Alltag.

Jetzt Betreuungskraft finden

Polnische Pflegekräfte
Das typische Profil einer osteuropäischen Betreuungskraft

Die durchschnittliche Betreuungskraft ist weiblich und zwischen 35 und 60 Jahre alt. Noch vor wenigen Jahren stammte die Mehrheit der Betreuerinnen aus Polen. Heute kommen viele Betreuerinnen auch aus anderen osteuropäischen Ländern wie etwa Ungarn, Litauen, Bulgarien und Rumänien.

Danuta ist eine polnische Betreuungskraft

Die durchschnittliche polnische Pflegekraft spricht auf mittlerem Niveau Deutsch und kann bereits auf Berufserfahrung zurückgreifen. Die große Mehrheit der Betreuungskräfte hat eine Hochschul­zugangs­berechtigung, aber keine medizinische Grundausbildung.

Sie hält sich im Schnitt zwischen sechs und sieben Monaten in Deutschland auf. Dafür nimmt sie drei bis vier Aufträge im Jahr mit jeweils knapp acht Wochen Dauer an. Sie arbeitet ca. 200 Tage im Jahr sieben bis acht Stunden am Tag.

Die Betreuungskräfte leben für die Dauer der Einsätze zusammen mit den hilfsbedürftigen Personen in deren Haus oder Wohnung. Anschließend werden sie bis zum nächsten Einsatz durch eine zweite Betreuungskraft abgewechselt.

Was meint der Begriff “polnische Pflegekraft”?

Der Begriff „Polnische Pflegekraft“ bezeichnet umgangssprachlich eine Laien-Hilfskraft aus Polen oder einem anderen osteuropäischen Mitgliedstaat der EU. Aufgrund ihrer Tätigkeit in der Grundpflege hat sich im Sprachgebrauch der fachlich nicht korrekte Begriff „Pflegekraft“ durchgesetzt. Eine “Polnische Pflegekraft” ist jedoch in den meisten Fällen keine examinierte Pflegekraft, sondern vielmehr eine Betreuungskraft. Sie darf keine medizinischen Leistungen wie Blutdruckmessen, Wundversorgung oder Katheterwechsel übernehmen. Für diese Aufgaben ist ein ambulanter Pflegedienst zuständig.

Polnische Pflegekräfte
Aufgaben und Tätigkeiten

Pflegekräfte aus Polen unterstützen hilfebedürftige Menschen bei allen Dingen des Alltags und leben mit ihnen zusammen unter einem Dach. Die Unterstützung durch eine polnische Pflegekraft ermöglicht Senioren weiter daheim zu leben – auch wenn der Haushalt nicht mehr alleine bewältigt werden kann oder eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Die Angehörigen entlastet eine Betreuungskraft vom Pflegestress.

Polnische Pflegekräfte
Preise und Kosten: So berechnet sich Ihr Eigenanteil

Die Kosten für eine osteuropäische Pflegekraft tragen Sie nicht alleine denn die Pflegekasse unterstützt Sie. Die Höhe Ihrer Eigenbeteiligung bestimmen Ihr Pflegegrad, Ihr individueller Betreuungsbedarf sowie die gewünschten Fach- und Deutschkenntnisse der Betreuungskraft.

Unser Angebot versteht sich als Endpreis ohne versteckte Kosten und inklusive aller Leistungen. Neben den Kosten für die Betreuung und Pflege sind auch die Fahrtkosten der Betreuungskraft, alle Steuern, Sozialabgaben und Versicherungen, sowie eine pflegefachliche Beratung bereits im Preis enthalten.

Kostenrechner

Nutzen Sie diesen Kostenrechner für eine grobe Preiskalkulation.

Förderungen und Zuschüsse durch die Pflegekasse nach Pflegegrad

Ihr Eigenanteil an den Kosten bei Pflegegrad 5

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -901 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1165 Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten bei Pflegegrad 4

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -728 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1338 Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten bei Pflegegrad 3

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -545 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1521 Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten bei Pflegegrad 2

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -316 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.750 Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten bei Pflegegrad 1

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld 0 Euro
abzüglich Verhinderungspflege 0 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.990 Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten einer Pflegekraft wenn noch kein Pflegegrad vorliegt

Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld 0 Euro
abzüglich Verhinderungspflege 0 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.990 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld 0 Euro
abzüglich Verhinderungspflege 0 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.990 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld 0 Euro
abzüglich Verhinderungspflege 0 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.990 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -316 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1.750 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -545 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1521 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -728 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1338 Euro
Bruttokosten der Pflegekraft ab 2200 Euro
Fahrtkosten inklusive
abzüglich Pflegegeld -901 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (max. 1612 Euro pro Jahr) -134 Euro
Ihr monatlicher Eigenanteil ab 1165 Euro

Polnische Pflegekräfte
Unterbringung

Ihre polnische Pflegekraft ist in der Regel zwischen vier und zwölf Wochen am Stück vor Ort. In dieser Zeit benötigt sie einen Rückzugsort an dem sie sich wohl fühlt. Die Anforderungen an die Unterbringung haben wir für Sie in einer Checkliste zum Herunterladen zusammengefasst.

Polnische Pflegekräfte benötigen ein eigenes Zimmer um sich zu erholen
  • Eigenes Zimmer zur alleinigen und privaten Nutzung

  • Bett, Bettzeug, Schrank, Tisch und Stuhl sind vorhanden

  • Das Zimmer ist beheizbar, verschließbar und sauber

  • Das Zimmer besitzt ein Fenster mit Tageslichteinfall

  • Eine WLAN-Internetverbindung steht zur Verfügung

  • Uneingeschränkte Nutzung von Toilette und Bad

  • Uneingeschränkter Zugang zur Küche

  • Zugang zu Waschmaschine und Wäschetrockengelegenheit

Polnische Pflegekräfte
Deutschkenntnisse

Die von Mecasa vermittelten Betreuungskräfte verfügen über Grundkenntinsse bis fließende Deutschkenntnisse – je nachdem was Sie sich wünschen. Denn die Kommunikation ist ein wichtiger Faktor für ein harmonische Zusammenleben.

Entspricht der Sprachkompetenz B2 (oder besser) des europäischen Referenzrahmens.

Ihre Betreuungskraft versteht die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und ­abstrakten Themen. Im eigenen Spezialgebiet versteht Sie auch Fachdiskussionen. Sie oder er kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne grössere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Die Betreuungskraft kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Entspricht der Sprachkompetenz B1 des europäischen Referenzrahmens.

Ihre Betreuungskraft kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Sie oder er kann die meisten Alltagssituationen bewältigen. Weiter kann sie sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Sie kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

Entspricht der Sprachkompetenz A2 des europäischen Referenzrahmens.

Ihre Betreuungskraft kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie oder er kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Die Betreuungskraft kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Entspricht der Sprachkompetenz A1 des europäischen Referenzrahmens.

Ihre Betreuungskraft kann häufig gebrauchte Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Sie oder er kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Die Betreuungskraft kann sich auf einfache Art und Weise verständigen, wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und ggf. helfen.

Polnische Pflegekräfte
Abwechslung, Vertretung und Auswechslung

24-Stunden Pflege ist eine mental und körperlich herausfordernde Arbeit und Betreuungskräfte kehren zur Erholung in regelmäßigen Abständen in die Heimat zurück. Um eine lückenlose Betreuung zu gewährleisten, kümmern sich deshalb in der Regel zwei Betreuerinnen abwechselnd um eine hilfsbedürftige Person.

In den meisten Fällen ist eine polnische Pflegekraft jeweils zwei bis drei Monate am Stück im Einsatz. Danach löst sie die zweite Betreuungskraft ab. Nach weiteren zwei bis drei Monaten wiederholt sich der Turnus.

In Betreuungssituationen mit großer psychischer und körperlicher Belastung kann der Wechsel auch monatlich erfolgen. Dies beugt der Überlastung der Pflegekräfte vor und sorgt dafür, dass sie ihren Aufgaben langfristig mit voller Kraft nachgehen können.

Kosten entstehen ausschließlich für die bei Ihnen im Einsatz befindliche Betreuungskraft.

Auch Pflegekräfte können krank werden oder einen Unfall erleiden. Für Ausfallzeiten finden wir umgehend eine geeignete Vertretung.

Obwohl wir dank unseres Matchingverfahrens sehr geringe Wechselquoten vorweisen können klappt das Zusammenleben manchmal leider doch nicht.

In diesem Fall gibt es grundsätzlich zwei Optionen:

  • Entweder die Betreuungskraft wird sofort (innerhalb von 72 Stunden) ausgewechselt, oder
  • der Wechsel findet zum Ende des vereinbarten Turnus statt.

Welche der beiden Optionen Anwendung findet, hängt dabei von Ihrer Einschätzung und der des Betreuungsbedürftigen, sowie von der Betreuungskraft selbst ab.

Polnische Pflegekräfte
Übersicht der Anstellungsmodelle

Es gibt drei gängige Wege eine polnische Pflegekraft anzustellen: das Entsendemodell, Arbeitgebermodell und Selbstständigenmodell. Die drei Modelle unterscheiden sich in Hinsicht auf Rechtssicherheit, Aufwand und Kosten.

Mecasa vermittelt Betreuungskräfte durch das Entsendemodell. Dieses Modell ist rechtlich sicher und verursacht unseren Kunden den geringsten Aufwand – unsere Betreuungskräfte schützt das Entsendemodell vor Lohndumping.

Die Pflegekraft wird bei diesem Modell durch ein osteuropäisches Partnerunternehmen entsendet. Dieses trägt alle Arbeitgeberpflichten, versichert den Mitarbeiter in seinem Heimatland und leistet dort seine Sozialabgaben. Dies wird durch das A1-Formular bestätigt.

Die deutsche Vermittlungsagentur übernimmt die Beratung der Familien, die Rekrutierung der polnischen Pflegekräfe, die Qualitätsicherung (Sicherstellung der Pflegekompetenz und Deutschkenntnisse), Vertragsgestaltung, Koordinierung des Betreuerwechsels, Mediation bei Konflikten und ggf. Austausch der Betreuungskraft. Und natürlich auch das Bereitstellen einer geeigneten Vertretung für Ihre Pflegekraft im Krankheitsfall.

Bei diesem Modell suchen Sie selber eine Betreuungskraft und schließen mit dieser einen Arbeitsvertrag. Die Rahmen­bedingungen des Vertrags können Sie frei vereinbaren. Im Gegenzug übernehmen Sie alle Arbeitgeberpflichten und damit verbundenen Risiken. Sie benötigen eine Betriebsnummer und müssen die Pflegekraft in Deutschland sozial- und krankenversichern. Darüber hinaus führen Sie Lohnsteuer ab und beachten, dass der deutsche Mindestlohn auch für Arbeitnehmer aus dem EU-Ausland gilt. Während Urlaubs- und Erholungszeiten besteht Lohnfortzahlung, außerdem müssen Sie ggf. eine Vertretungskraft einstellen. Dieses Modell ist für Betroffene mit viel Organisationsaufwand und Bürokratie verbunden.

Eine Pflegekraft hat in Deutschland oder einem anderen EU-Staat ein Gewerbe angemeldet und schließt mit Ihnen einen Dienstleistungsvertrag ab. Sie bezahlen die Dienstleistung in Form einer Rechnung, Sozialabgaben werden nicht fällig. Der Preis für die erbrachte Leistung und die Arbeitszeiten werden individuell vereinbart. Der allgemeine Mindestlohn spielt bei selbständig Tätigen keine Rolle. Auch Urlaub muss nicht gewährt bzw. vom Auftraggeber bezahlt werden. Jedoch müssen Sie sich eine Ersatz-Betreuerin suchen, falls Ihre Angestellte einmal ausfällt.

Wenn Sie eine selbstständige polnische Pflegekraft legal in Deutschland einstellen wollen, sollten verschiedene (für Sie mitunter schwer nachprüfbare) Kriterien erfüllt werden. Wichtig ist, dass die selbständige Pflegekraft für mehrere Auftraggeber tätig ist. Ist dies nicht der Fall, besteht die Gefahr, dass der Zoll bzw. die Clearing-Stelle der Rentenversicherung eine Schein-Selbstständigkeit feststellt. Das bedeutet, dass Sie rückwirkend für den Betreuungszeitraum Sozialversicherungsbeiträge abführen müssen und unter Umständen ein Bußgeld zahlen.

Polnische Pflegekräfte
Kranken- und Haftpflichtversicherung

Unsere Betreuungskräfte werden durch unsere Partnerunternehmen im Heimatland krankenversichert. Mit der Karte der Krankenversicherung kann die Betreuungskraft bei deutschen Ärzten in Behandlung gehen. In Deutschland anfallende Behandlungskosten werden mit der ausländischen Krankenversicherung direkt abgerechnet.

Zusätzlich zur regulären Betriebshaftpflichtversicherung des jeweiligen Entsendepartners versichert Mecasa jede im Einsatz befindliche Betreuungskraft über eine Gruppen-Haftpflichtversicherung bei der Helvetia Versicherungsgruppe in Deutschland.

In welchem Rahmen bewegen sich die Kosten eines seriösen Angebotes?

Seriöse Angebote für entsendete Betreuungskräfte von Qualitätsanbietern liegen durchschnittlich zwischen 2.300 € bis 3.000 € pro Monat, abhängig vom Betreuungsbedarf.

Kostenvoranschläge unter 2.000 € sind ein deutlicher Hinweis auf Unstimmigkeiten. Unseriöse Agenturen rechnen die Kosten gerne mit nicht anwendbaren Finanzierungen der Pflegekasse klein, operieren mit versteckten Kosten oder gefährden Verbraucher rechtlich durch die Vermittlung nicht gesetzeskonform sozialversicherter Betreuungskräfte.

Mehr erfahren Sie auf der Themenseite der Verbraucherzentrale: Ausländische Betreuungskräfte – wie geht das legal?

Bedarfs-Fragebogen für die Pflege zu Hause

Sie möchten ein unverbindliches Angebot erhalten?

Jetzt Bedarf schildern

In 3 Schritten zu Ihrer Pflegekraft